Arten von Spielen

Arten von Spielen

Wie spielt man Texas Hold'em?

Ausführliche Informationen wie man Texas Hold’em spielt, finden Sie auf unserer Website.

Was sind Blinds?

Vor Beginn des Spiels setzen die beiden Spieler, die links vom Geber sitzen 'blind bets'. Diese werden so genannt, weil sie erfolgen, bevor die Spieler überhaupt Karten gesehen haben. die Blinds stellen sicher, dass sich im Pott etwas Geld befindet, bevor das Spiel beginnt. Der Spieler links vom Geber setzt den 'Small Blind', und der Spieler zu seiner Linken setzt dann den 'Big Blind'.

Was ist die 'vor dem Flop'-Aktion beim Texas Hold'em?

Jedem Spieler werden zwei Karten verdeckt gegeben. Diese werden verdeckte Karten bzw. Pocket Cards genannt. Die Aktion beginnt beim Spieler links vom Big Blind. Er oder sie hat drei Möglichkeiten: Den Einsatz mitgehen; den Einsatz erhöhen oder aussteigen.

Was ist der Showdown?

Sofern mehr als ein Spieler im Spiel verblieben ist, kommt es zum Showdown, bei dem die Spieler ihre Karten offenlegen und das höchste Blatt gewinnt (siehe unsere Blattrangfolge). Wenn zwei Spieler ein identisches Blatt haben, wird der Pott geteilt.

Wie hoch sind Mindest- und Höchst-Buy-In?

Limit Poker: In Limit-Spielen entspricht der Mindest-Buy-In dem Zehnfachen des Big Blind. Es gibt keinen Höchst-Buy-In. Beispiel: In einem $5/10 Limit-Spiel beträgt der Wert des Big Blind $ 5, so dass der Mindest-Buy-In 10 x 5 bzw. $ 50 entspricht. Pot und No-limit Poker: Pot-Limit (PL) und No-Limit (NL) Spiele, wie diese bei partypoker gespielt werden, haben jeweils einen Mindest- und Höchst-Buy-In. Der Höchstbetrag, den ein Spieler in einem NL/PL-Spiel mit an den Tisch bringen kann, entspricht dem Namen des Spiels. So würde z.B. in einem § 100 NL-Spiel der Höchst-Buy-In $ 100 betragen. Der Mindestbetrag, den ein Spieler mit an den Tisch bringen kann, beträgt 20 % des Höchstbetrages. Der Mindest-Buy-In bei einem § 100 NL-Spiel wäre also $ 20.

Was sind Tischeinsätze?

Bei partypoker entsprechen alle Spiele und Turniere den folgenden Protokollen für Tischeinsätze:

  • Während eines Spiels können dem Stapel eines Spielers keine Chips hinzugefügt werden. In einem Echtgeldspiel können Spieler ihrem Stapel nur zwischen den Spielen Chips hinzufügen. Zwar bieten einige Turniere Rebuys und Add-Ons an, diese können jedoch nur nach dem Ende eines Spiels und vor Beginn des nächsten Spiels ausgeführt werden.
  • Die Spieler können jedoch Chips hinzufügen bzw. Rebuys und Add-Ons während eines Spiels durchführen, wenn sie in dieses Spiel nicht eingebunden sind.
  • Die Spieler können keine Chips vom Tisch entfernen. In einem Echtgeldspiel kann der Spieler erst dann Chips vom Tisch entfernen, wenn er oder sie das Spiel verlässt. Diese Regel gilt unabhängig davon, wie viele Chips ein Spieler mit an den Tisch gebracht hat.
  • Anmerkung: Die Protokollierung der Tischeinsätze dient dem Schutz des Spiels. Wenn es einem Spieler andernfalls erlaubt wäre, einige Chips einzustecken, wenn er oder sie vorne liegt, würde sich die Anzahl der für das Spiel verfügbaren Chips reduzieren und die Aktion am Tisch würde darunter leiden.