ambassador-hero-padraig-parkinson

partypoker Bildschirmname: PadraigParky

Poker ist in Padraigs DNA. Die Webseite Hendon Mob listet seinen ersten Bargeldgewinn im Jahr 1994, aber eigentlich spielt Padraig schon viel länger Poker. Er kann sich gar nicht daran erinnern, wann er das erste Mal bei den Irish Poker Open mitgespielt hat. Er schätzt, das es vor ungefähr 30 Jahren war, aber wie dem auch sei: in den letzten Jahren machte sich Padraig einen richtig großen Namen im Pokergeschäft. Er spielte unter anderem mit Legenden wie Stu Ungar und Doyle Brunson. Er hat seit 19 Jahren keinen Tag der WSOP verpasst und ist seit jeher mit der Stimme des Pokers, Jesse May, eng befreundet. In den letzten Jahren kommentierte dieses Duo sogar mehrmals im TV übertragene partypoker-Events.

Padraig konnte in seiner Poker-Karriere ein Preisgeld von mehr als $1,6 Millionen abräumen. Sein größter Gewinn waren über $498.000 für seinen dritten Platz beim 1999 WSOP Main Event. Außerdem konnte er Phil Hellmuth, einen Spieler mit 14 Bracelets, in der 5. Staffel von Channel 4s Late Night Poker schlagen und mit seinem Sieg £50.000 gewinnen. Außerdem hat Padraig mehr als €300.000 für die innovative Fundraising-Organisation Poker for the Homeless gesammelt.

&Weiter unten finden Sie ein Interview mit Padraig. Hier finden Sie seine Pokerstatistiken.

Was war Ihr bisher härtestes Spiel/Turnier?

Für Irland als Kapitän anzutreten und zu spielen ist eine große Herausforderung und macht viel Spaß, aber es ist auch ziemlich hart, schließlich sind andere von dir abhängig und man verbringt ziemlich viel Zeit damit, anderen beim Spielen zuzusehen. Wir gewannen den Europäischen Titel nachdem ich mich aus dem Spiel nahm!

Bevorzugen Sie Live- oder Online-Spiele?

Live. Ich liebe den Kick!

Was ist das bisherige Highlight Ihrer Pokerkarriere?

Der Finaltisch beim WSOP Main Event war unglaublich, insbesondere als der Kommentator sagte, dass ich aus "Dublin, Irland" komme. Wow!

Was ist Ihr Profi-Pokertipp?

Wenn du keinen Spaß hast, lass es sein.

Wenn Sie sich einen Pokergegner aussuchen könnten, wer wäre es?

Der Devilfish. Solche Typen gibt es kein zweites Mal. Ich vermisse ihn. Er brachte mich zum Lachen, sogar wenn er es nicht wollte!

Haben Sie ein Lieblings-Pokerzitat?

“Es geht nicht darum, wie oft man am Boden liegt. Es geht darum, wie oft man wieder aufsteht"